Swisstour 2020 – Bern Open

Vergangenes Wochenende (10./11. Oktober) hat auf dem Gurten im Rahmen der Swisstour 2020 das Bern Open stattgefunden. Insgesamt 67 SpielerInnen haben am Turnier teilgenommen. Das Turnier war somit bis auf 5 Plätze voll belegt – sehr schön! Gespielt wurden insgesamt drei Runden à 18 Bahnen (zwei Runden am Samstag, eine Runde am Sonntag).
Wegen Corona gab es dieses Jahr ein paar Änderungen beim Ablauf: auf ein Playersmeeting wurde verzichtet, die Scores wurde direkt übers Handy auf Metrix eingetragen (keine Scorecards), es wurde kein Players Package abgegeben und auf ein Finale sowie eine Preiszeremonie wurde verzichtet. Beim Parcours gab es gegenüber dem Vorjahr ein paar kleine Änderungen: Bahn 3 und 5 wurden kürzer gespielt als bis anhin, Bahn 6 wurde gestrichen und durch die neue Bahn 10 ersetzt und entsprechend musste Bahn 12 etwas angepasst werden.
Leider hat dieses Jahr das Wetter nur bedingt mitgespielt. Am Samstag hat es immer wieder und teilweise auch ziemlich stark geregnet. Ab und an sind dicke Nebelschwaden über den Gurten gezogen.
Doch auch die Sonne hat sich am Nachmittag ab und zu Blicken lassen. Das nass-feuchte Wetter hatte aber auch seine Vorteile: das Besucheraufkommen war sehr gering, der Eine oder die Andere hat sich über entspannte Drives ab dem Tee-Pad gefreut. 🙂 Am Sonntag hat sich der Gurten von seiner schönen Seite gezeigt, das Wetter war mehrheitlich sonnig.

Wir gratulieren den GewinnerInnen des diesjährigen Bern Opens:

Pro Open
1. Tony Ferro
2. Stephan Müller
3. Lukas Schär

Pro Master 40+
1. Geni Odermatt
2. Christof Schlegel
2. Alex Kuster

Pro Master 50+
1. Paul Francz
2. Frank Hellstern
3. Jac Haegler

Pro Master 60+
1. Werner Kuster
2. Daniel Farine
3. Turi Küttel

Pro Open Women
1. Tabea Wallus
2. Natalie Holloköi
3. Julia Burkhardt

Junior ≤ 18
1. Lino Tresch
2. Luke Ferro
Die detaillierten Resultate sind auf Discgolfmetrix einsehbar.

Wie bereits im letzten Jahr wurde auch dieses Jahr der Ace-Pool geleert. Gratulation an Martin Zürcher, welcher mit seinem Wurf auf Bahn 17 ins Schwarze resp. direkt in den Korb getroffen hat. 🙂
Für unsere Statistik-Freunde: dank Metrix verfügen wir nun über schön visualisierte Wurf-Statistiken der einzelnen Bahnen. Die grösste Mühe bereitete den SpielerInnen die Bahnen 7 (68% Bogey oder schlechter bei 3% Birdies) und 14 (70% Bogeys oder schlechter bei nur 1% Birdies). Die besten Resultate wurden auf Bahn 17 erzielt (54% Birdies bei nur 13% Bogeys).
Zu guter Letzt ein grosses DANKESCHÖN an alle, die Rund ums Turnier mitgeholfen haben. Sei als beim Einholen von Bewilligungen, Erarbeiten des Booklets, beim Auf- und Abbau und natürlich beim Spotten. Ohne eure freiwillige Hilfe wäre die Durchführung unseres Turniers nicht möglich!!!

Kommentare sind geschlossen.